Zurüruck zum Inhalt

Neues im April…

792x2

Launch der Erstausgabe von KWER – Magazin der Abstraktion
am 25. April um 20.00 Uhr
im Reading Room

Wir laden ein! Zur Veröffentlichung der Erstausgabe von KWER – Magazin der Abstraktion freuen wir uns, Euch begrüßen zu dürfen. Nach einer kurzen Ansprache durch den Galeristen H.N. Semjon stellen die beiden Herausgeber und Gestalter Hartmut Friedrich und Dave Großmann Idee, Prozess und Perspektiven des Magazins vor. Die visuelle Untermalung des Abends erfolgt durch einige Originalwerke der vorgestellten Künstler und wird durch musikalische Intermezzi abgerundet.

Launch of the first issue of KWER –  Magazin der Abstraktion
on 25th of April, 8 pm
at the Reading Room

You are cordially invited! We look forward to welcoming you to the launch of the first issue of KWER – Magazin der Abstraktion. Galerist H.N. Semjon will hold a short speech followed by an introduction of the magazines idea, process and outlooks by its editors Hartmut Friedrich and Dave Großmann. Original works of the artists presented will visually back up the evening and be rounded up by musical intermezzi.

see facebook event

transparent
1px-580px

KWER-1transparentbuy-button-schwarz

KWER
– Magazin der Abstraktion – #1

Text auf Deutsch
€ 10,00

Welche Vielseitigkeit hinter dem Wort »abstrakt« steckt, lässt sich nur anhand unterschiedlichster Beispiele verdeutlichen und erklären. Abstraktion ist allgegenwärtig und findet sich in sämtlichen Ausdrucks- und Schaffensformen wieder. Egal ob in den bildenden Künsten, dem Design, in Naturwissenschaften oder Literatur, Musik oder performativen Künsten – Abstraktion ist unvermeidbar, was wir schon beim Übersetzen von Gedanken in Sprache feststellen können. In der Gegenüberstellung unterschiedlichster abstrakter Arbeits- und Denkweisen versucht KWER – das Magazin der Abstraktion mit jeder Ausgabe diesem mysteriösen Phänomen etwas mehr Deutung zu verschaffen. Das Magazin soll sowohl Denkanstoß als auch Inspirationsquelle sein und präsentiert einen umfang- und abwechslungsreichen Ausschnitt der Arbeiten aktueller Künstler, ergänzt um wissenschaftliche und philosophische Ansätze.

What versatility hides behind the word »abstract« can merely be illustrated and explained with the help of various examples. Abstraction is ubiquitous and to be found in all forms of expression and creation. No matter if in fine arts, design, science or literature, music or performative arts – abstraction is inevitable, as can be stated when translating thoughts into language. By juxtaposing different ways of abstract working and thinking, KWER attempts to provide this mysterious phenomenon with a bit more analysis in each issue. The magazine is meant to be food for thought and source of inspiration and presents an extensive and varied excerpt of works by relevant artists, complemented  by scientific and philosophical approaches.

transparent
792x2

Unsere Lesetipps / Our reading recommendations

1px-580px

Amag-vanHerpentransparentbuy-button-schwarz

A Magazine – #13
curated by Iris van Herpen

Text auf Englisch
€ 20,00

Die niederländische Modedesignerin Iris van Herpen ist bekannt für Kreationen mit ungewöhnlichen Silhouetten und Texturen. In technisch aufwändigen Prozessen erforscht und verarbeitet sie Materialien unterschiedlichster Qualität und kombiniert diese Neuerfindungen mit alten, teils vergessenen Methoden der handwerklichen Textilverarbeitung. Dieses wunderbar gestaltete und von ihr kuratierte A Magazine stellt Individuen und Gruppen vor, die sie beeinflussen, mit denen sie kollaboriert hat und durch deren jeweilige Spezialisierungen die gemeinsamen Arbeiten ständig weiterentwickelt werden. Mit dem Architekt Philip Beesley spricht sie über intelligente Materialien und Schnittstellen von Mode und Architektur. Benjamin Millepied erzählt von v. Herpens Kostümdesigns für ein Stück seines LA Dance Projects. Ausserdem: Loïc Prigent in Konversation mit Karl Lagerfeld, Michael Hansmeyer über 3D Druck, Alexander Fury über Nick Knights Arbeiten und vieles mehr.

Dutch fashion designer Iris van Herpen is renowned for creations with unusual silhouettes and textures. In complex technical procedures, she explores and processes materials of diverse qualities and combines these new inventions with old and forgotten techniques of textile crafts. This wonderfully designed issue of A magazine curated by Iris van Herpen presents individuals and groups that influence her, with whom she has collaborated and by whose respective specialization the conjoint works are constantly refinded. With architect Philip Beesley she speaks about intelligent materials and interfaces of fashion and architecture. Benjamin Millepied talks about v. Herpens costume designs for a piece of his LA Dance Project. Furthermore: Loïc Prigent in conversation with Karl Lagerfeld, Michael Hansmeyer on 3D printing, Alexander Fury on Nick Knights work and much more.

1px-580px

elephant18transparentbuy-button-schwarz

Elephant – #18
Text auf Englisch
€ 19,95

Diese Ausgabe von Elephant ist ganz dem Thema Malerei gewidmet. Nebst den Portraits einiger Künstler wie Merike Estna, Kent Iwemyr, Yang Zhenzhong, Hernan Bas oder Tala Madani finden sich Aufsätze über den Status der zeitgenössischen Malerei im weiteren Kontext. Marc Valli geht der Frage nach, warum Malerei trotz der allgegenwärtigen Bilderflut nicht weggedacht werden kann. Wie man die Qualität zeitgenössischer Gemälde bewerten könnte und wie diese einen Platz im überfüllten Malerei-Kanon gewinnen können, diskutiert der Kunsthistoriker James Cahill mit den beiden Kuratoren Sir Norman Rosenthal und Clarrie Wallis und den Malern Chantal Joffe, Charlie Billingham und Ged Quinn. Ben Eastham resümiert anhand von u.a. Katharina Grosses und Zhang Enlis Arbeiten die neuesten Tendenzen der abstrakten Malerei und nimmt uns mit auf eine mentale Reise zu möglichen Bildern der Zukunft.

This issue of Elephant is wholly dedicated to painting. Alongside portraits of some artists like Merike Estna, Kent Iwemyr, Yang Zhenzhong, Hernan Baso or Tala Madani it comprises essays on the state of contemporary painting in a broader context. Marc Valli persues the question why, despite the omnipresent flood of images, a world without painting seems unimaginable. How the quality of contemporary painting could be measured and how a place in the overpopulated canon of painting could be gained discusses art historian James Cahill with the two curators Sir Norman Rosenthal and Clarrie Wallis and the painters Chantal Joffe, Charlie Billingham and Ged Quinn. Ben Eastham resumes, by means of works by Katharina Grosse und Zhang Enli amongst others, the newest tendencies in the field of abstract painting and takes us on a mental journey towards possible images of the future.

792x2

Reading Room: Veranstaltungsvorschau / Upcoming Events

1px-580px

Fotos für die Pressefreiheit
02. Mai 2014, um 19.00 Uhr im Reading Room

Reporter ohne Grenzen präsentieren uns am Vorabend des Internationalen Tages der Pressefreiheit das frisch gedruckte Jahrbuch »Fotos für die Pressefreiheit 2014«. Zu Gast sind die Journalistin und Vorstandsmitglied bei Reporter ohne Grenzen Gemma Pörzgen um den Abend zu moderieren,  der brasilianische Focus-Fotograf André Vieira, der uns Einblick in seine Arbeit gewähren wird und Schauspieler Vlad Chiriac, der Auszüge aus Vieiras Texten lesen wird.

Fotos für die Pressefreiheit
2nd of May 2014, 7pm at the Reading Room

Reporters Without Borders present us, on the eve of World Press Freedom Day, the freshly printed Yearbook Photos of Press Freedom 2014. Guests are journalist and board member of Reporters without Borders Gemma Pörzgen chairing the evening, Brasilian Focus-Photographer André Vieira offering us insight into his work and actor Vlad Chiriac, who will read extracts from Vieiras texts.

www.reporter-ohne-grenzen.de

1px-580px

Gallery-Weekend 02.– 04. Mai 2014
Anlässlich des 10. Gallery-Weekends zeigen wir vom 26.4. – 10.5.20.14 ausgewählte Publikationen der teilnehmenden Künstler und Galerien auf, um und in Möbeln von L&Z und New Tendency im Reading Room.
Am Sonntag, dem 4. Mai sind unsere Läden in der Auguststrasse und Potsdamerstrasse von 13.00 – 18.00 geöffnet.

On the occasion of the 10th Gallery-Weekend we will present selected publications of the participating artists and galleries from the 26th of April to the 10th of May 2014 on, around and in pieces of furniture by L&Z and New Tendency in the Reading Room.
On Sunday, 4th of May, our shops in Auguststrasse and Potsdamerstrasse will be open from 1pm – 6pm.

www.gallery-weekend-berlin.de / www.lz-elements.com / www.newtendency.de

1px-580px

vitra ♥ artek ♥ do you read me?!
do you read me?! ist seit Anfang April auch im Berliner Westen vertreten: ein ausgewähltes Sortiment unserer Magazine und Bücher findet Ihr jetzt auch im vitra ♥ artek Store im neu eröffneten Bikini-Haus. Dort sind wir in einem speziell kuratiertem Bereich des Shops neben dem Comme des Garçons’ Pocket Shop, der Giro Coffee Bar und Artek 2nd Cycle zu finden. Wir freuen uns über Euren Besuch in West-Berlin!

do you read me?! is present in West-Berlin since the beginning of April: from now on you can find a select range of our magazines and books also at the vitra ♥ artek store, located in the recently opened Bikini House. You will find us in an especially curated area of the shop, next to a Comme des Garçons’ Pocket Shop, the Giro Coffee Bar and Artek 2nd Cycle. We look forward to your visit in West-Berlin!

transparent
792x2

Adressen und Öffnungszeiten / Addresses and Opening Times

1px-580px

do you read me?!
Magazine und Lektüre der Gegenwart
Auguststrasse 28
10117 Berlin-Mitte
siehe Karte / see Map

Öffnungszeiten / Opening Times
Montag bis Samstag: 10.00 – 19.30 Uhr / Monday to Saturday: 10am – 7.30pm

Tel +49-30-695 49 695
Fax +49-30-695 49 696

info@doyoureadme.de
www.doyoureadme.de

1px-580px

do you read me?!
Reading Room & Shop

Potsdamer Strasse 98
10785 Berlin-Tiergarten
siehe Karte / see Map

Öffnungszeiten / Opening Times
Donnerstag bis Samstag: 12.00 – 19.00 Uhr / Thursday to Saturday: 12pm – 7pm

www.doyoureadme.de/readingroom

do you read me?! Reading Room wird freundlich unterstützt von:

1px-580px

vitra ♥ artek ♥ do you read me?!
at Bikini Berlin
Budapester Straße 38 – 50
10787 Berlin

Öffnungszeiten / Opening Times
Montag bis Samstag: 10.00 – 20.00 Uhr / Monday to Saturday: 10pm – 8pm

1px-580px

do you read me?!
Vitra Design Museum Satellite

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Straße 2
79576 Weil am Rhein
Germany
siehe Karte / see Map

Aktuelle Ausstellungen / Current Exhibitions

Konstantin Grcic
- Panorama

22.03. – 14.09.2014
Vitra Design Museum

Visiona 1970
- Revisiting the Future

07.02. – 01.06.2014
Vitra Design Museum Gallery

Öffnungszeiten / Opening Times
Montag bis Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr / Monday to Sunday: 10am – 6pm

792x2

Newsletter Abonnement / Newsletter Subscription

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen informieren wir über neue Magazine und Bücher, sowie Veranstaltungen in unserem Laden oder Reading Room. Wen Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, bitten wir um eine kurze Mail.

On a more or less regular basis we inform about new magazines and books, as well as events at our store or reading room.If you want to unsubscribe, please send us a short note.