Zurüruck zum Inhalt

Neues im Januar…

792x2

nl-fw-2015-01

792x2

Trotz Irrungen und Wirrungen im Berliner Fashion Zirkus, dreht sich zwischen dem 19. und 23. Januar mit verschiedensten Shows, Messen und Events in der Hauptstadt wieder alles um das Thema Mode. Wir haben versucht den Überblick zu behalten und für Euch einige Lesetipps zusammengestellt. Eine spannende Modewoche, viel Spaß beim Lesen und noch alles, alles Gute für 2015, wünscht Euch do you read me?!

Despite the confusion and hustle-bustle that is the Berlin Fashion Week, the 19th through to the 23rd will be all about fashion in the form of events, trade shows, parties and catwalk shows. We’ve attempted to stay on top of the madness and have put together a selection of reading material. We wish you an exciting week of fashion, have fun reading and warmest, best wishes for 2015 sends do you read me?!

transparent
792x2

Unsere Lesetipps / Our reading recommendations

transparent
1px-580px

Cover_Candy_590x835transparentbuy-button-schwarz

CANDY #8, TRANSVERSAL
Winter 2014-2015

Text auf Englisch
€ 45,00

Herausgeber Luis Venegas sieht sein transversal style Magazin als eine Hommage an die sexuelle Vielfältigkeit und führt keine Geringere als Andy Warhols Superstar Candy Darling als Namensgeberin an. „Candy“ feiert mit seiner 8. Ausgabe nicht nur Geburtstag, sondern auch die Vorbilder der Szene: Doppelt ausklappbar ist das Cover den Hollywoodissues der Vanity Fair nachempfunden und bringt 14 prominente Persönlichkeiten der Transgenderbewegung zusammen. Neben modebezogenen Strecken – unter anderem über die Club Kids der 90er Jahre, den Lieblingsbildern von Pierre and Gilles und einem Tribute an Marilyn Monroe – werden die Größen der Szene in einem ausführlichen Portfolio mit Interviews und Fotografien von Mariano Vivanco zelebriert.

Publisher Luis Venegas considers his transversal style magazine an homage to sexual manifoldness and borrows the name of none other than Andy Warhol’s superstar Candy Darling to give name to his magazine. Candy isn’t just celebrating its birthday with its eighth issue but the role models of the scene: the cover is a double fold-out and features 14 prominent transgender personalities inspired by Vanity Fair’s Hollywood Issue. Alongside fashion focused photo shoots on club kids of the 90s, Pierre and Gilles’ favourite images and a tribute to Marilyn Monroe, the magazine profiles the cover stars through in depth interviews and photographs by Mariano Vivanco.

1px-580px

Cover_Men-in-this-Town_600x905transparentbuy-button-schwarz

Men in this town
– Giuseppe Santamaria

Text auf Englisch
€ 20,00

Seit 2010 fängt Giuseppe Santamaria den individuellen Kleidungsstil verschiedenartiger Männer in Bildern ein. Er begegnet ihnen zufällig auf ihren täglichen Wegen und veröffentlicht das Ergebnis in seinem Online Journal „Men In This Town“. 2014 erschien eine Auswahl seiner Fotografien als Buch, geordnet nach den Städten ihre Entstehens: London, Tokyo, Sydney, Mailand und New York. Modische Extravaganzen und Accessoires sowie besondere Situationen werden kommentiert und an jedem Schauplatz eine Person und ihr persönlicher Weg zum eignen Modebewusstsein vorgestellt. Santamarias Arbeiten hinterfragen, was der individuelle Sinn für Mode über den Einzelnen aussagt und fangen durch ihre Zusammenstellung die Atmosphäre und den einzigartigen Streetstyle jeder der fünf Städte ein.

Photographer Giuseppe Santamaria has been capturing the individual style of a diversity of men since 2010. He comes upon these men by chance as they walk across town then publishes the results in his online journal “Men In This Town”. In 2014 an edited selection of images sorted by cities (London, Tokyo, Sydney, Milan and New York) was published. Fashion extravaganzas, accessories and unusual moments are commentated upon and in each city, its men and their personal style journey are introduced. Santamaria’s work challenges his subjects’ personal meaning of fashion and considers what this tells us about a person. It is through this approach that he successfully captures the unique street style and atmosphere of each city.

www.meninthistown.com

1px-580px

Cover_Vestoj_587x842transparentbuy-button-schwarz

Vestoj
The Journal of Sartorial Matters

Text auf Englisch
€ 17,00

Das jährlich erscheinende monothematische Journal of Sartorial Matters „Vestoj“, ist die perfekte Antithese zur oft schnelllebigen, trendorientierten Berichterstattung der Modeindustrie. Auch in seiner 5. Ausgabe bleibt das Magazin seinem Manifest treu, indem es eine Brücke zwischen akademischer Welt und Industrie schlägt und konsequent auf Anzeigenwerbung verzichtet. Themen sind die Langsamkeit und die Frage nach dem Effekt der Zeit in der Mode, die mit Artikeln über Amish Mode, die Zeit in Fashion Shows und die Schönheit von unvollständigen Dingen inhaltlich erarbeitet werden. Hinzu kommen Konversationen über die Langsamkeit, unter anderem mit Dries Van Noten, Hussein Chalayan und Margaret Howell, außerdem Flash-Fiction, ein Traumfotoessay und Gemälde. Trotz der sich jedes Mal wandelnden äußeren Form bleibt jede „Vestoj“ Ausgabe als solche erkennbar.

“Vestoj”, an annual mono-thematic journal of sartorial matters, is the perfect antithesis to the oftentimes fast-paced, trend orientated coverage of the fashion industry. In its fifth issue the journal follows its manifest loyally, which includes the ban of advertisements and bridging academia with the industry. This issue is on slowness and the effect of time on fashion. The content includes essays on Amish fashion, the liminal time of fashion shows and the beauty of things incomplete. As well as conversations on slowness with Dries Van Noten, Hussein Chalayan and Margaret Howell among others. There is flash fiction, a dreamy photo essay and paintings. Though “Vestoj” is always recognizable, each issue takes on its own form, playfully experimenting with paper, fonts and special effects.

1px-580px

Cover_Casual-Sweet-Clothes_500x500freitransparentbuy-button-schwarz

Casual Sweet Clothes
– Favourite Pieces For Every Day

Text auf Englisch
€ 20,00

Wer mit den Erwartungen an ein herkömmliches Schnittmusterheft an „Casual Sweet Clothes – Favourite Pieces For Every Day“ herangeht, wird auf ganzer Linie überrascht. Süße und gleichzeitig tragbare Jacken, Röcke, Kleider, Oberteile und Hosen der japanischen Designerin Noriko Sasahara werden zurückhaltend und edel präsentiert und ihre Fertigung in kunstvoll gestalteten Anleitungen erklärt. Beim tieferen Eintauchen lernt man die Arbeitsweise von Modedesignern näher kennen: Einem hellen Wollblazer mit Schleife liegt das gleiche Schnittmuster zugrunde wie einer schlichten grünen Jacke. Durch das Ändern weniger Details – die Schleife wird durch einen Knopf ersetzt, hinzu kommt eine Kapuze und Taschen – und die Verwendung andere Materialien, entsteht ein völlig anderes Kleidungsstück!
Ebenfalls mit Schnittmustern und Anleitungen präsentiert „Pattern Magic“ klassisch extravagante Kreationen zum selber nähen und das Do-it-yourself-Modemagazin „Cut“ eröffnet in seiner Januarausgabe die Stricksaison.

If you think that “Casual Sweet Clothes – Favourite Pieces For Every Day” will be your standard pattern book, you will be in for a surprise: sweet yet wearable jackets, skirts, dresses, tops, and pants by Japanese designer Noriko Sasahara are presented in a reserved and classy manner. How to make these clothes yourself is explained through artistically designed instructions. If you delve into the book more intensely, you are able to discover the work process of fashion designers: a lightly colored wool blazer with a ribbon has the same pattern as a simple green jacket. By changing minor details – replacing the ribbon with a button, adding a hood and pockets – and using different material you are able to create an entirely different piece of clothing.
A book also presenting patterns and instructions is “Pattern Magic”, the designs are extravagant and classy and the do-it-yourself magazine “Cut” hones in on knitting for its January issue.

1px-580px

Cover_Twin_712x1000transparentbuy-button-schwarz

Twin #11
Text auf Englisch
21,00 €

Als elegantes Schaufenster für Mode, Kunst und Kultur mit feministischer Note, beschreibt die Gründerin und Ex „Lulu“ Kreativdirektorin Becky Smith das Hardcover Magazin „Twin“. Die Themen Heranwachsen und Jugend stehen im Mittelpunkt der neuen Ausgabe: „Why Grow Up“ Autorin Susan Neiman sinniert über die vermeintliche Romantik des Peter Pan Effekts, Portfolios junger Kunsttalente beim Experimentieren mit Installationen werden präsentiert und Kinderbilder von Kate Bush, aufgenommen von ihrem Bruder. Außerdem ein Interview mit der 21 jährigen Fotografin Petra Collins, die die weibliche Jugend, neben einiger Mode-, Beauty- und Schmuckaufnahmen, anhand von Close-ups dokumentiert. “Twin” ist eine von einflussreichen Frauen der Modeszene geprägte Publikation, deren Kraft beim Lesen zu spüren ist.

The magazine-book hybrid “Twin” is an elegant showcase for fashion, art and culture with a feministic touch as founder ex-”Lulu” Magazine creative director Becky Smith describes. The latest issue touches down upon themes of growing up and youth. Author of “Why Grow Up?” Susan Neiman muses that the Peter Pan effect might not be as romantic as we think it is. There are portfolios of four new art talents experimenting with installations, childhood images of Kate Bush shot by her brother, an interview with the 21-year-old photographer Petra Collins who documents female adolescence from close-up alongside several fashion, beauty and jewellery shoots. It’s a publication made by strong females at the top of the fashion game and it is exactly this force that shines through when reading “Twin”.

1px-580px

Cover_Vogue_818x1017transparentbuy-button-schwarz

Vogue & The Metropolitan Museum of Art, Costume Institute
– Parties Exhibitions People

Text auf Englisch
€ 39,00

Die Symbiose und einzigartige kreative Beziehung des „Costume Institute at the Met“ und seiner langjährigen Unterstützerin, der amerikanischen „Vogue“, offenbart sich in diesem Buch: Neben Highlights der Kostümausstellungen des 21. Jahrhunderts, kuratiert von Harold Koda und Andrew Bolton, werden Vogue Essays des europäischen Redakteurs Hamish Bowles publiziert. Archivbilder von Exponaten wechseln sich mit Modeaufnahmen aus alten “Vogue” Ausgaben ab und fungieren als farbenfrohe Unterstützung der Ausstellungsstücke, deren Themen die wilde Schönheit von Alexander McQueen, die Mode von Jackie Kennedy sowie klassische Mode und Möbel des 18. Jahrhunderts sind. Der Schreibstil ist geistreich, die Bilder und das Archivmaterial fesselnd – diese Kombination funktioniert ebenso, wie die der beiden amerikanischen Institutionen.

American “Vogue” has been an important long time supporter of the “Costume Institute at the Met” and its their symbiotic and utterly creative relationship that becomes apparent in this book: highlights of the institute’s twenty-first century exhibitions curated by Harold Koda and Andrew Bolton are presented alongside re-printed “Vogue” essays written by its European editor Hamish Bowles. Archival images of exhibited objects are intertwined with “Vogue” fashion spreads to colourfully support the exhibits whose topics include the savage beauty of Alexander McQueen, the fashion of Jackie Kennedy, the classic goddess and fashion and furniture of the 18th century. The writing is witty, the images and archival material absorbing – the combination works just like the combination of the museum and Vogue does.

792x2

Weitere Titel / Further titles:

1px-580px

Œ7_COVER-380x569

Π#7
Winter 2014/15

Text auf Englisch
€ 20,00

conditioned by dress

Conditioned by Dress
The Relationship between Mind, Fashion, Film & Performance.

Text auf Englisch
€25,00

double-28

Double #28
to begin, begin.

Text auf Englisch und Französich
€ 18,00

craftandthemakers_cover_web500

The Craft and the Makers
Tradition with Attitude

Text auf Englisch
€ 44,00

Cover_Pattern Magic_500x500

Pattern Magic
Stretch Fabrics

Text auf Englisch
€ 25,00

Cover_Cut_596x765

Cut #12
Cool Wool

Text auf Deutsch
€ 9,50

792x2

Adressen und Öffnungszeiten / Addresses and Opening Times

1px-580px

do you read me?!
Magazine und Lektüre der Gegenwart
Auguststraße 28
10117 Berlin-Mitte
siehe Karte / see Map

Öffnungszeiten / Opening Times
Montag bis Samstag: 10.00 – 19.30 Uhr / Monday to Saturday: 10am – 7.30pm

Tel +49-30-695 49 695
Fax +49-30-695 49 696

info@doyoureadme.de
www.doyoureadme.de

792x2

Newsletter Abonnement / Newsletter Subscription

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen informieren wir über neue Magazine, Bücher sowie Veranstaltungen. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, bitten wir um eine kurze Mail.

On a more or less regular basis we inform about new magazines, books and events. If you want to unsubscribe, please send us a short note.